drw neuDer Diemelradweg ist nur knapp über 110 km lang. Geübte Radler schaffen das an einem Tag. Mehr Spaß hat man allerdings, wenn man sich wenigstens zwei Tage Zeit lässt, da es eine Menge zu sehen gibt.

Startort der Tour ist die Diemelquelle ( ca. 700 m ü. NN), die in einer schönen Landschaft in der Nähe von Usseln eingebettet ist und führt beständig abfallend bis Bad Karlshafen an der Mündung der Diemel in die Weser.

Sehr schöne Städtchen, für die man sich unbedingt etwas Zeit nehmen sollte sind Marsberg, Warburg und Trendelburg.

Ein großer Teil des Diemelradweges verläuft auch durch Marsberg. Radeln Sie auf einem gut ausgebauten und leicht zu befahrenden Radweg durch vielfältige Naturlandschaften von den Höhen des Waldecker Uplandes über den Naturpark Diemelsee durch sanft hügelige Mittelgebirgslandschaften bis hin zur Weser.

Wer Ruhe liebt und die Natur, ist auf Marsberger Gebiet am Diemelradweg bestens aufgehoben. Was gibt es Schöneres, als in einem grünen Tal die Vögel zwitschern und nebenan die Diemel rauschen zu hören. Riesige Rapsfelder steuern im Mai ebenso gelbe Farbtupfer bei wie die von Löwenzahn bestandenen grünen Wiesen, auf denen braune Kühe sich an dem fetten Gras gütlich tun. Der familienfreundliche, hervorragend ausgeschilderte Radweg birgt zwar manche Steigung, aber die meisten sind recht kurz und nicht zu steil. Nur nach Padberg hinauf muss man sich etwas mehr quälen.

06.radfahren e mailDer Diemelsee im Süden der Stadt Marsberg, einer der schönsten Abschnitte auf der gesamten Radstrecke, ist ideal für einen ausgedehnten Zwischenstopp. Es gibt vielfältige Möglichkeiten zum Schwimmen (insbesondere am Strandbad und an den Uferpassagen bei Heringhausen) und Gaststätten, um für das leibliche Wohl zu sorgen. Wer den Diemelsee in seinem ganzen Umfang erleben möchte, wählt alternativ zur direkten Route über die Sperrmauer den 15 km langen Radweg um den See herum.

Marsberg liegt landschaftlich reizvoll im schönen Diemeltal. Auf einer Fläche von ca. 182 km² leben heute ca. 22.000 Menschen.
Ein Sauerländer Schriftsteller nannte die Stadt an der Diemel einmal die "an Alter und Geschichte ehrwürdigste Stadt unserer Heimat".

Wenn Sie durch Niedermarsberg radeln, sollten Sie sich unbedingt Zeit nehmen für einen kleinen Abstecher hinauf ins Historische Obermarsberg oder ins Besucherbergwerk „Kilianstollen“.

Will man die Radtour verlängern, bietet sich Warburg (gute Bahnverbindungen) als Zielort an - einfach auf dem Diemelradweg weiterfahren. Die 15 km von Marsberg bis Warburg sind überwiegend flach.
In umgekehrter Richtung von Marsberg nach Usseln bekommt die Tour eine deutlich sportliche Note.

Für weitere Informationen klicken Sie auf Diemelradweg.

Einen Flyer zum Diemelradweg mit Streckenverlauf und Höhenprofil können Sie im PDF-Format hier herunterladen.

 

Anschrift

Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.
Bäckerstraße 8
34431 Marsberg

Telefon: 02992 - 82 00
Telefax: 02992 - 14 61
E-Mail: info@tourismus-marsberg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag:
08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.00 Uhr